• de
  • en

Besuchen Sie unsere Markenseiten

Geschichte

Bereits im Jahr 1930 nimmt die Geschichte der Firma GW Cosmetics ihren Ursprung. Josef Gschwentner eröffnet mit seiner Frau Angela den Friseursalon „Studio“ im 9. Bezirk in Wien. Getrieben von wissenschaftlichem Interesse und der Unzufriedenheit mit bisher am Markt erhältlichen Friseurprodukten, beschließt er sich der Sache anzunehmen und bessere Produkte zu entwickeln. Dazu liest er sich zunächst in zahlreiche Patentlisten ein, studiert bestehende Präparate und verfolgt neueste Entwicklungen am Markt mit höchster Aufmerksamkeit. Ohne jegliche chemische Ausbildung, aber mit unaufhörlichem Tatendrang stellt er wenig später nicht nur Chemikalien selbst her, sondern konstruiert sogar eine Maschine zur Herstellung von Thioglycolsäure. Nach weiterführender Forschung und intensiver Recherche schafft es der gelernte Friseur modernste Haarfärbe- und Haarpflegeprodukte zu entwickeln, die sich in Wirkungsweise und Intensität von anderen am Markt erhältlichen Produkten deutlich abheben.

Aufgrund des großen Erfolgs gründet Josef Gschwentner das Unternehmen „Gschwentner Haarkosmetik“ und vertreibt seine Produkte an viele andere Salons. Daraus entsteht auch die Marke RefectoCil, eine Profimarke für Augenbrauen-und Wimpernfarben. Jahre später übernimmt der Sohn des Unternehmensgründers, Gerhard Gschwentner das Unternehmen und kümmert sich dabei intensiv um den Aufbau eines grenzüberschreitenden Vertriebsnetzes. Mit dem Ziel neue Vertriebspartner für seine Produkte zu gewinnen, bereist er mit seiner Frau Charlotte ganz Europa und baut dabei exzellente Partnerschaften in anderen Ländern auf. Die Marke RefectoCil wird durch diese Vertriebsmaßnahmen und die konstant hohe Produktqualität zum Weltmarktführer bei Augenbrauen- und Wimpernfarben und ist das heutige Aushängeschild von GW Cosmetics.

Begeben Sie sich mit uns auf eine spannende Reise durch die Geschichte von GW Cosmetics – in unserer Timeline stehen die wichtigsten Facts nach Jahreszahlen sortiert. Jedes Jahrzehnt steht dabei im Zeichen einer Stilikone. Die Veranschaulichung soll zeigen, dass die Augen – unabhängig davon wie sehr sich das Schönheitsideal ändert – immer ein zentrale Rolle spielen und seit jeher als Schönheitssymbol gelten. Und das früher genauso wie heute!

Viel Spaß beim Schmökern!

  • Die 30er
    Greta Garbo
  • 1930
    Gschwentner Haarkosmetik
  • Die 40er
    Marilyn Monroe
  • 1942
    RefectoCil entsteht
  • Die 50er
    Audrey Hepburn
  • 1954
    Gründung Firma Weinzierl
  • Die 60er
    Grace Kelly
  • 1960
    Erster Slogan
  • 1961
    Erste Werbemaßnahmen
  • 1963
    Erfindung des Blondier
  • 1965
    Erfindung des Haarlacks
  • 1969
    Erfindung der Vital
  • Die 70er
    Brigitte Bardot
  • 1970
    Zitat Josef Gschwentner
  • 1972
    Confetti Tönungsspray
  • 1974
    RefectoCil Beipackzettel
  • Die 80er
    Madonna
  • 1983
    RefectoCil Produktrange
  • 1985
    RefectoCil Anzeigen
  • 1986
    Gschwentner Profi
  • 1988
    Teilnahme Friseur WM
  • Die 90er
    Kate Moss
  • 1995
    RefectoCil Produktfolder
  • Die 2000er
    Stilmix
  • 2004
    Übernahme Gschwentner
  • 2005
    Standort Liechtensteinstraße
  • 2006
    Laborexperimente
  • 2007
    Übernahme Weinzierl
  • 2008
    Modernste Technologien
  • 2009
    GW Cosmetics entsteht
  • 2010
    PLMA Amsterdam
  • 2011
    Master Lin
  • 2012
    70 Jahre RefectoCil
  • 2013
    Aktuell